• Herz-Kreislauf,  Muskeln & Knochen,  Nervensystem,  Stoffwechsel,  Verdauung

    Schwarzer Pfeffer (Piper nigrum)

    Pfeffer wurde traditionell schon vor tausenden Jahren geschätzt, Pfefferkörner wurden im alten Ägypten zur Mumifizierung verwendet. In der chinesischen Medizin galt der Pfeffer schon früh als Heilmittel bei Cholera, Malaria und Vedauungsbeschwerden.

    Pfefferöl ist ein „heißes Öl“, es wirkt anregend, energetisierend und stärkend.

    Medizinische Wirkung:
    Schmerzlindernd, regt den Stoffwechsel an und ist antimykotisch.

  • Emotionen & Gefühle,  Kopf & Gehirn,  Seelische Störungen

    Motivation

    Die ätherische Ölmischung Motivation ist eine einzigartige Kombination aus den ätherischen Ölen Römischer Kamille, Blaufichte, Ylang Ylang und Lavendel.

    Die Vernebelung dieser Ölmischung hilft dabei Lethargie zu überwinden und aktiv zu werden.

    Römische Kamille hat einen beruhigenden und entspannenden Duft, der positive Energie freilässt und mit Blaufichte kombiniert wurde, um zu beleben und zu stärken. Ylang Ylang ruft ein Gefühl von Vertrauen hervor und Lavendel wirkt beruhigend.

  • Atemwege,  Einzelöle,  Hausapotheke,  Immunsystem,  Nervensystem

    Ravintsara (Cinnamomum camphora)

    Ravintsara ist ein großer immergrüner Baum aus Madagaskar, der bis zu 20-30 Meter hoch wächst und als Kampferbaum bekannt ist. Cinnamomum camphora hat seinen Ursprung in Asien und wird in vielen Ländern als Zierbaum für Gärten und Pärks gezüchtet.

    Ravintsara hat einen würzigen, warmen Duft, der sanfter als der des doch ähnlichen Eukalyptus Öls ist. Der Chemotyp von Cinnamomum camphora ist normalerweise sehr reich an 1,8 Cineol und wird aus den Ästen und Blättern dampfdestilliert. Die Hauptbestandteile sind Cineol, alpha-Pinen und alpha-Terpinen.

  • Hausapotheke,  Nervensystem

    M-Grain™

    M-Grain ™ ist eine Mischung ätherischer Essenzen, die von Young Living speziell zur Behandlung bei Migräne und Kopfschmerzen  entwickelt wurde.

    Basilikum wirkt dabei entspannend auf die glatte und gestreifte Muskulatur.

    Majoran ist sowohl Muskel entspannend und Nerven beruhigend, als auch laut Gary Young entzündungshemmend und erleichernd bei Schmerzen, speziell bei Migräneanfällen.

    Lavendel ist unter anderem laut Gary Young entzündungshemmend, krampflösend, entspannend und erdend. Er lindert Schlafstörungen, Stress und Nervenanspannungen.

  • Atemwege,  Ausscheidung & Reinigung,  Haut & Haare,  Nervensystem

    Citronella (Cymbopogon nardus)

    young living citronellaCymbopogon nardus ist eine spezielle Art von Zitronengras, die unter dem Namen Citronella bekannt ist und bis zu 2 m hoch wächst. Der Ursprung dieser Art wird in Indonesien vermutet. Citronella produziert ein intensiv duftendes ätherisches Öl, das hauptsächlich Geraniol, Geranylacetat und Limonen enthält.

    Citronella ist perfekt für die Vernebelung innen und draußen geeignet und sorgt für einen frischen, belebenden Duft, der unangenehme Gerüche beseitigt. Citronella ist auch ein wichtiger Bestandteil der Purification Ölmischung.

  • Drüsen & Hormone,  Emotionen & Gefühle,  Seelische Störungen

    Ätherische Öle bei Wechselbeschwerden

    Das Klimakterium (gr. klimaktér „Stufenleiter, kritischer Zeitpunkt im Leben“) bezeichnet bei der Frau die Jahre der hormonellen Umstellung, im Deutschen früher auch „Stufenjahre“ genannt, vor und nach der Menopause mit dem Übergang von der reproduktiven zur postmenopausalen Phase. Diesen Zeitabschnitt bezeichnet man umgangssprachlich als Wechseljahre. (Quelle: Wikipedia)

    Diese Phase ist daher ein normaler Prozess, der jedoch von vielen Frauen als eine sehr unangenehme Lebensphase empfunden wird – dank der Wechselbeschwerden, wie Hitzewallungen, Schlafstörungen, Schweißausbrüche, Libidostörungen, …

  • Drüsen & Hormone,  Einzelöle

    Salbei (Salvia officinalis)

    Salbei hat ein würziges, an Kräuter erinnerndes Aroma. Er ist wichtiger Bestandteil der „Hormon-Öle“.  Anerkannt ist auch seine Fähigkeit, die Sinne und die lebenswichtigen Zentren im Körper zu stärken und den Stoffwechsel zu unterstützen. Zudem hilft er gegen Hitzewallungen und Schweißfüße.

    „Medizinische Wirkung:
    Antibakteriell, antimykotisch, antioxidativ, antitumoral, entzündungshemmend, angstlösend, hormonregulierend, Östrogen-ähnlich, antiviral, fördert die Durchblutung und die Gallenblase.

    Anwendungsgebiete:
    Menstruationsbeschwerden/PMS, Östrogen-, Progesteron-, Testosteronmangel, Leberprobleme.“
    (Gary Young, Ätherische Öle – Nachschlagewerk, 2014)

  • Atemwege,  Hausapotheke,  Immunsystem,  Öle und ihre Wirkung

    Ätherische Essenzen bei Allergien

    Viele Menschen klagen heute über allergische Beschwerden. Klassisch sind die Atemwege betroffen, aber immer häufiger kommt es auch bei Nahrungsmitteln zu allergischen Reaktionen.

    Grundsätzlich ist zu sagen, dass der Mechanismus bei Allergien ähnlich ist, wie bei der Abwehr von Krankheitserregern, nur dass es sich bei den Allergenen nicht um krankmachende Keime handelt. Als Folge der Immunreaktion kommt es zur Ausschüttung von Histaminen und dadurch zu Reaktionen der Schleimhäute aber auch der Haut.

  • Hausapotheke,  Immunsystem

    Ätherische Öle für das Immunsystem

    Es gehört zu den wesentlichen Eigenschaften ätherischer Essenzen, die jeweilige Pflanze zu schützen. Diese Eigenschaft können wir uns zu Nutze nachen, um mithilfe von Aromaölen unsere Immunkraft zu stärken und das Immunsystem widerstandsfähiger gegen feindliche Eindringlinge zu machen.

    Einige ätherische Essenzen und Mischungen von Young Living haben sich als besonders Immunsystem-kräftigend bewiesen und darüber möchten wir einen kurzen Überblick geben:

  • Hausapotheke,  Haut & Haare,  Reiseapotheke,  Wissen

    Insekten-Abwehr mit ätherischen Ölen

    Sommerzeit heißt leider auch Insektenzeit. Durch Hitze und feucht-schwüles Wetter fühlen sich Mücken und Gelsen pudelwohl und können einen schönen Abend im Garten oder auf dem Balkon sehr unangenehm gestalten. Mit natürlichen Mitteln wie ätherischen Esenzen kann man sich vor einem Insektenangriff schützen. Denn einige Aromöle werden von Insekten gemieden.

    In der Literatur wird vor allem Zitronella, Lemongras und Patchouli empfohlen- diese haben allesamt eine stark insektenabwehrende Wirkung. Weiters meiden Gelsen und Mücken auch ätherische Öle wie Lavendel, Geranium, Sandelholz, Anis, Zimt und Nelke. Lavendel ist natürlich auch ideal, falls es doch zu einem Insektenstich oder eine andere Hautirritation kommt. Einfach pur auf die betroffene Stelle auftragen.