Theme setting
Theme Color
Menu style
Ätherisch Öle Shop

Magento Commerce

Warenkorb - 0 0,00 €

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Drüsen & Hormone

  • Muskatnuss (Myristica fragrans)

    Die Hauptanbaugebiete der Muskatnuss liegen in Tunesien und Indonesien. Dieses auch bei uns sehr beliebte Gewürz wurde auch schon von Hildegard von Bingen als Heilpflanze erwähnt.

    Muskatnuss hat eine sehr belebende und anregende Wirkung, gleichzeitig auch Muskel entspannende Eigenschaften, und wird daher gerne bei Erschöpfungszuständen verwendet.

    "Medizinische Wirkung:
    Entzündungshemmend, gerinnungshemmend, antiseptisch, antiparasitär, schmerzstillend, Leberschutz, Magenschutz (Geschwüre), anregend für die Durchblutung, anregend für die Nebenniere, muskelentspannend, steigert die Produktion des Wachstumshormons und von Melatonin.

    Weiterlesen




  • Dille (Anethum graveolens)

    Dille wurde schon in alten Papyrusrollen der Ägypter (1550 v. Chr.) erwähnt, angeblich haben Gladiatoren Dille als Schutzpflanze auf die Haut aufgetragen und es ist Bestandteil alter medizinischer Aufzeichnungen. Auch Hildegard von Bingen schreibt in ihrem Werk über die Heilkraft dieser Pflanze.

    Traditionell wird Dille bei allen Arten von Verdauungsproblemen verwendet. Es wird ihr auch eine beruhigende Wirkung nachgesagt und ist für Kinder sehr gut geeignet.

    Weiterlesen




  • Ätherische Öle bei Wechselbeschwerden

    young living sclaressenceDas Klimakterium (gr. klimaktér „Stufenleiter, kritischer Zeitpunkt im Leben“) bezeichnet bei der Frau die Jahre der hormonellen Umstellung, im Deutschen früher auch „Stufenjahre“ genannt, vor und nach der Menopause mit dem Übergang von der reproduktiven zur postmenopausalen Phase. Diesen Zeitabschnitt bezeichnet man umgangssprachlich als Wechseljahre. (Quelle: Wikipedia)

    Diese Phase ist daher ein normaler Prozess, der jedoch von vielen Frauen als eine sehr unangenehme Lebensphase empfunden wird – dank der Wechselbeschwerden, wie Hitzewallungen, Schlafstörungen, Schweißausbrüche, Libidostörungen, …

    Weiterlesen




  • Salbei (Salvia officinalis)

    Salbei hat ein würziges, an Kräuter erinnerndes Aroma. Er ist wichtiger Bestandteil der „Hormon-Öle“.  Anerkannt ist auch seine Fähigkeit, die Sinne und die lebenswichtigen Zentren im Körper zu stärken und den Stoffwechsel zu unterstützen. Zudem hilft er gegen Hitzewallungen und Schweißfüße.

    "Medizinische Wirkung:
    Antibakteriell, antimykotisch, antioxidativ, antitumoral, entzündungshemmend, angstlösend, hormonregulierend, Östrogen-ähnlich, antiviral, fördert die Durchblutung und die Gallenblase.

    Anwendungsgebiete:
    Menstruationsbeschwerden/PMS, Östrogen-, Progesteron-, Testosteronmangel, Leberprobleme."
    (Gary Young, Ätherische Öle – Nachschlagewerk, 2014)

    Weiterlesen




  • Lady Sclareol

    youngliving lady sclareolBei Lady Sclareol handelt es sich um eine exquisite Duftmischung mit einem hohem Anteil an Phytoöstrogenen, die von Gary Young als Parfum komponiert wurde.

    Diese Mischung ist ideal für alle Frauen ab 40, die ihre Weiblichkeit betonen und gleichzeitig eine stimmungsaufhellende und die Menopause positiv beeinflussende Wirkung spüren wollen. Die natürlichen Pflanzenhormone sind laut Gary Young in der Lage den Östrogenspiegel zu erhöhen und PMS-Symptome zu reduzieren.

    Weiterlesen




  • Phytohormone

    Definition

    Hormon (gr. Nlat.) körpereigener, von den Drüsen mit innerer Sekretion gebildeter und ins Blut abgegebener Wirkstoff, der biochemisch-physiologische Abläufe steuert und koordiniert.

    Phytologie: Pflanzenkunde

    Phytohormone (gr.) pflanzliche Wirkstoffe, die im Körper hormonelle Abläufe beeinflussen können. Dabei spricht man von hormonmodulierender Wirkung. Sie greifen sanft in das Netzwerk der Informationen ein, indem sie die Produktion bestimmter Botenstoffe anregen oder hemmen. Sie beeinflussen auch die Zusammenarbeit der Botenstoffe untereinander. Damit wirken sie indirekt auf Psyche, Hormon- und Immunsystem. Man kann auch sagen, dass ätherische Öle den Dialog zwischen Gehirn, dem „Bauchhirn“ und der Hypophyse fördern.

    Weiterlesen




  • Öle, die bei hormoneller Dysregulation zum Einsatz kommen

    Ein hormonelles Gleichgewicht ist laut Gary Young eines der Geheimnisse zur Aufrechterhaltung guter Gesundheit.

    Hier erhalten Sie einen kurzen Überblick über ätherische Essenzen und Mischungen, die von Young Living empfohlen werden um das hormonelle Ungleichgewicht positiv zu beeinflussen.

    Weiterlesen




  • Ylang Ylang (Cananga odorata)

    Der Name wird sowohl für die ganze Pflanze als auch für die Blüten verwendet. Ylang-Ylang bedeutet auf Malaysisch „Blume der Blumen“. Ylang-Ylang ist ein immergrüner, bis zu 25 Meter hoher, schnellwachsender Baum, der ursprünglich von den Philippinen und aus Indonesien stammt. Heute wird er jedoch auch in Madagaskar, Sumatra, Haiti, Java, den Komoren und Sansibar zur Gewinnung des Ylang-Ylang-Öls kultiviert.
    Die jeweils 9 zungenförmigen, langen Perigonblätter der Blüte verströmen einen intensiven süßen Duft. Aus den großen gelblich-weißen Blüten, die nur einmal im Jahr am frühen Morgen geerntet und sofort verarbeitet werden müssen, gewinnt man durch Wasserdampfdestillation das ätherische Ylang-Ylang-Öl. In einem späteren Destillationsgang kann aus denselben Ylangblüten auch das Canangaöl gewonnen werden. In Asien finden Blüten und Öl auch Anwendung in der Volksmedizin.
    Ylang Ylang Öl wird bei der Herstellung von Parfümen (zum Beispiel "Chanel No. 5"), parfümierten Seifen und bei der Aromatherapie verwendet.

    Der kommerzielle Hauptproduktionsort ist auf Madagaskar und den Komoren und es werden nur die dort wachsenden Varietäten verwendet. Die Destillation erfolgt fraktioniert und es ergeben sich mehrere Qualitäten (Extra Superior, I, II und III) des Öls, je nachdem wie lange destilliert wird.

    Nicht zu verwechseln ist Ylang-Öl mit dem aus der javanischen Unterart des Ylang-Ylang (var. macrophylla) destillierten Canangaöl.

    Ylang Ylang gleicht die weibliche und männliche Energie aus, verstärkt das spirituelle Empfinden, filtert negative Energien, beseitigt Wut, mangelnde Selbstachtung, fördert die Konzentration und stärkt das Selbstvertrauen.

    "Medizinische Wirkung:
    Krampflösend, gefäßerweiternd, verhindert Diabetes, entzündungshemmend, antiparasitär, reguliert den Herzschlag.

    Anwendungsgebiete:
    Herzrhytmusstörungen, Herzprobleme, Angstzustände, Bluthochdruck, Depression, Haarausfall, Magen-Darm-Probleme.

    ... wird traditionell zum Ausgleich der Herzfunktion und zur Behandlung von Herzrasen und Bluthochdruck verwendet. Bekämpft zudem Schlaflosigkeit."
    (Gary Young, Ätherische Öle - Nachschlagewerk, 2014)

    Produkte von Young Living:
    15 ml - Fläschchen

    Enthalten in folgenden Mischungen:
    Acceptance, Aroma Life, Awaken, Believe, Clarity, Common Sense, Dragon Time, Forgiveness, Gathering, Gentle Baby, Gratitude, Grounding, Harmony, Highest Potential, Humility, Inner Child, Inspiration, Into the Future, Lady Sclareol, Magnify Your Purpose, Motivation, Peace & Calming, Present Time, Release, Sacred Mountain, SARA, Sensation, White Angelica.

    Wir veranstalten regelmäßig Workshops über Young Living Essenzen und ihre Wirkungsweisen. Nähere Infos unter http://www.steindesign-weber.at/de/vortraege-a-workshops.html




  • Sandelholz (Santalum album)

    young living sandelholzSandelholz  hat ein reiches, süßes, warmes und holziges Aroma, das sinnlich und romantisch wirkt. Ursprünglich bei religiösen Feierlichkeiten und für Meditationen angewendet, erfrischt und entspannt es zugleich.

    Sandelholz  hat einen hohen Anteil an Sesquiterpenen (90%) und wurde in Europa auf seine Fähigkeit, einen Teil des Gehirns, die Zirbeldrüse, mit Sauerstoff zu versorgen, untersucht. Die Zirbeldrüse ist für die Bereitstellung von Melatonin, das  für einen tiefen Schlaf sorgt, verantwortlich. Sandelholz wird eingesetzt bei innerer Unruhe, da es erdend, stabilisierend und ausgleichend wirkt. Sandelholz ist dem Weihrauchöl ähnlich, da es auch für ein gesundes Nerven- und Kreislaufsystem unterstützend wirkt.

    In der Hautpflege wird es für seine feuchtigkeitsspendenden und ausgleichenden Eigenschaften geschätzt.

    "Medizinische Wirkung:
    Antitumoral, antibakteriell, antiviral, regt das Immunsystem an."

    Anwendungsgebiete:
    Krebs, virale Infektionen (Herpes Simplex, Herpes Zoster, Fieberbläschen, menschlicher Papilloma-Virus), Hautprobleme (Akne, Falten, Narben, usw.)"
    (Gary Young, Ätherische Öle - Nachschlagewerk, 2014)

    Produkte von Young Living: Essenz in 5ml Fläschchen, Bestandteil des Sets Bibelöle (5ml).

    Enthalten in: Acceptance, Awaken, Brain Power, Dream Catcher, Forgiveness, Gathering, Harmony, Highest Potential, Inner Child, Inspiration, Lady Sclareol, Live with Passion, Magnify Your Purpose, Release, 2 Wise Men, Transformation, Trauma Life, White Angelica.

    Wir veranstalten regelmäßig Workshops über Young Living Essenzen und ihre Wirkungsweisen. Nähere Infos unter http://www.steindesign-weber.at/de/vortraege-a-workshops.html




  • Antiaging mit ätherischen Essenzen

    Anregungen für eine gesunde Lebensweise

    Alter-1

    Was ist Antiaging?
    Einfach gesagt – Altershemmung

    Was ist Altern?
    Das Altern ist ein fortschreitender, nicht umkehrbarer biologischer Prozess der meisten Organismen, der mit ihrem Tod endet. Die maximale Lebenszeit, die ein Individuum erreichen kann, wird durch das Altern maßgeblich bestimmt. (Quelle: Wikipedia)

    Die Wissenschaft, die sich speziell mit dem Altern der Menschen beschäftigt ist die Biogerontologie.

    Weiterlesen




Artikel 1 bis 10 von 23 gesamt

Loading...
Bitte warten …