• Atemwege,  Ausscheidung & Reinigung,  Drüsen & Hormone,  Hausapotheke,  Immunsystem,  Ölmischungen,  Verdauung,  Wissen

    Golden Touch von Young Living

    Young Living Golden TouchDas Golden Touch Kit bietet einen besonderen Schutz während der kalten Jahreszeit und auch durch das ganze Jahres hinweg an. Diese speziell zusammengestellten Ölmischungen bedienen sich verschiedenster Anteile in den Ölen, die eine Vielzahl von Körperfunktionen unterstützen. Für die gezielte Anwendung der einzelnen Öle und noch mehr Info bitte bei den jeweiligen Essenzen (anklicken) nachlesen.

    Im Golden Touch Set von Young Living ist enthalten:

    7 5ml Fläschchen Ätherische Ölmischungen: Di-GizeMelrose™, Thieves®, EndoFlex™, Raven™, JuvaFlexR.C.

  • Einzelöle,  Ernährung,  Wissen

    Aromaküche – Kochen und Backen mit ätherischen Ölen

    Auch wenn wir ätherische Essenzen vorrangig für unsere Gesundheit und für wohlfühlende Aromabehandlungen von Körper, Geist und Seele verwenden, können diese noch viel mehr. Qualitativ hochwertige Essenzen wie die Öle von Young Living eignen sich auch hervorragend zum Aromatisieren und Verfeinern von Speisen, Getränken und natürlich auch Weihnachtsbäckereien.

    Ätherische Essenzen sind immer verfügbar, gut haltbar, sehr platzsparend und enorm stark in ihrer Würzkraft! Bereits oft weniger als ein einziger Tropfen genügt, um ein Pesto, Fleischgericht, Gemüse oder Mehlspeise zu aromatisieren! Daher bitte vorsichtig sparsam ausprobieren! Einfacher ist es ein aromatisches Würzöl zuzubereiten, dabei verdünnt man  3-5 Tropfen Essenz (z.B. Basilikum, Majoran, Thymian, ..) mit 50ml natürlichem Pflanzenöl.

    Folgende ätherische Essenzen werden jede Aromaküche bereichern!

    Basilikum+ gehört zu den beliebtesten Küchenkräutern, speziell in der italienischen Küche. Ätherisches Basilikumöl wird zur Verfeinerung von Pasta, Salaten und vielen anderen Gerichten verwendet und passt hervorragend zu Tomaten. Die Duftnote des ätherischen Basilikum-Extrakts ist sehr intensiv und vollmundig.

    Thymian+ hat einen stark aromatischen Geruch. Aufgrund seines Aromas und der verdaungsfördernden Wirkung eignet sich der Thymian zum Würzen von verschiedenen Speisen, besonders gut harmoniert er mit Lamm. Aber auch zu Rindfleisch und Schwein schmeckt Thymian ausgezeichnet.

    Ingwer+ ist in Asien heimisch, doch hat diese feurig, frische Knolle mittlerweile Einzug in die europäische Küche gehalten. Ingwer verleiht unterschiedlichsten Speisen eine gewisse Schärfe und auch frische, asiatische Note.

    Orange+ wird durch Pressung der Schalen gewonnen. Es duftet frisch, fruchtig, süß und dient der Aromatisierung süßer Speisen und Getränke. Der Duft von ätherischem Orangenöl macht einfach gute Laune!

    Ätherische Zitronenöl+ ist vielseitig einsetzbar. Es wird zum Würzen von Fisch, Meeresfrüchten, Gemüse, Getränken, Mehlspeisen und Desserts verwendet. Sehr nützlich ist es auch um Arbeitsflächen und das Innere des Kühlschranks zu reinigen.

    Weitere „Ätherische Küchenessenzen“:
    Majoran+, Rosmarin+, Salbei+, Dille+, Fenchel+, Mandarine+ und natürlich Zitronengras+.

    Die Ätherischen Essenzen von Young Living sind natürlich auch in unserem Young Living Onlineshop erhältlich.

  • Ausscheidung & Reinigung,  Ernährung,  Hausapotheke,  Haut & Haare,  Immunsystem,  Kopf & Gehirn,  Nervensystem,  Regenwaldapotheke,  Stoffwechsel,  Verdauung,  Wissen

    Slique Tea

    SSlique Tea von Young Livinglique Tea ist ein exotisches Tee-Getränk von Young Living, das aus natürlichen und reinen Inhaltsstoffen komponiert wurde,  um uns unter anderen auch dabei zu unterstützen unserem Wunschgewicht näher zu kommen.

    Diese Mischung ist reich an Flavonoiden, welche in der Diätologie mit der Erreichung und Beibehaltung gesunder Körperfunktionen in Verbindung gebracht werden.  Slique Tea enthält auch Polyphenole, auch bekannt als Catechine, die eine Diät sehr fördern, wenn sie mit gesunder Ernährung und körperlicher Aktivität kombiniert werden.

    Slique Tee enthält Jade Oolong Tee aus dem Bergland von Taiwan, schmeckt köstlich und bietet eine natürliche und gesunde Alternative zu oft mit Zucker versetzten Fruchtsäften, Tee oder  Kaffee .
    Jade Oolong-Tee besitzt viele, wissenschaftlich untersuchte, gesundheitliche Vorteile:

    Laut einer wissenschaftlichen Studie der University of Tokushima School of Medicine (Japan) kann regelmäßiger Genuss dieses Tees die Gewichtsabnahme unterstützen.

    Spezialisten aus der Suntory Research Center in Japan belegten die Gewichts-reduzierenden Wirkung durch die Anregung der Fettverbrennung des Körpers und in einer Studie aus  China von 1998 wird gezeigt, dass alle 102 Frauen einer Studie durch den regelmäßigen Genuss von Oloong-Tee Gewicht verloren haben.

    Auch eine US-Studie, durchgeführt  im Jahr 2001 vom Physiologen Dr. William Rumpler (Agriculture Research Service ‚Diet and Human Laboratory) zeigt, dass Oolong-Tee für die gesteigerte Fettverbrennung und Energiegewinnung wirksam ist.

    Weiters wurde der Nutzen für unsere Haut  bei der Bekämpfung von Alterungserscheinungen wie Falten und Verfärbungen immer wieder positiv belegt.

    Bei der Behandlung von Hauterkrankungen wie Neurodermitis und Ausschlägen entdeckte eine Gruppe von japanischen Wissenschaftlern von der Shiga University of Medical Science, dass regelmäßiges Trinken Oolong Tee dabei helfen kann, Hautprobleme innerhalb kurzer Zeit zu lindern.

    Oolong-Tee hat kräftigende und stärkende Wirkung bei Herzkrankheiten und wird in der Krebs–Prävention eingesetzt.

    Es ist vorteilhaft für Diabetes-Patienten, gilt als Blutzucker-reduzierend und wirkt Blutdruck-regulierend und senkend.

    Laut einer Studie der Aichi Medical University wurde bewiesen, dass das Trinken von Oolong Tee bei der Senkung von LDL (schlechtes Cholesterin) wirksam ist. Im Tee enthaltene Polyphenole wirken sich positiv auf unsere Arterien aus und unterstützen die Funktionen unseres kardiovaskulären Systems.

    Oolong-Tee unterstützt bei der Verlängerung und Verbesserung von Vitalität und Lebensdauer.

    Er stärkt die Zähne und wirkt vorbeugend gegen Karies. Experten aus dem Department of Dentistry an der Universität Osaka belegten, dass Oolong-Tee sehr effektiv Zahnschmelz stärkt sowie als Vorbeugung gegen Karies eingesetzt werden kann.

    Oolong-Tee lindert physischen und psychischen Stress und unterstützt die Gehirnfunktionen.

    Eine Studie aus dem Jahr 2004 stellte fest, dass durch den hohen Gehalt an Antioxidantien im Oolong-Tee, das Immunsystem gestärkt wird und die Widerstandskraft unseres Körpers unterstützt wird.

    Slique Tee enthält auch Ocotea Blätter aus Ecuador (Ocotea quixos).

    Ocotea, ein Mitglied der Zimt Familie, wird traditionell von den Eingeborenen für Gesundheit und Wohlbefinden verwendet. Ocotea unterstützt einen gesunden Blutzuckerspiegel.

    Unter allen ätherischen Ölen besitzt Ocotea den höchsten Anteil an Alpha-Humulen. Alpha-Humulen kann die interne Reaktion auf Reizungen ausgleichen.

    Laut einer Studie ist Ocotea eine ideale Essenz für Diabetiker, es senkt den Glukosespiegel bei Einnahme deutlich in weniger als 10 Minuten, senkt auch Cortisol, das wiederum den Insulin-Spiegel beeinflusst. Auch  4 Stunden nach der Einnahme kann Ocotea in Tests noch in der Blutbahn zirkulierend  nachgewiesen werden.

    Ocotea schenkt Wohlbefinden und dämpft das Heißhunger–Gefühl während einer Diät.

    Slique Tee enthält Weihrauch Pulver aus dem Oman

    Weihrauch hat ein süßes, warmes, balsamähnliches Aroma, das den Geist anregt und belebt. Vor allem hilft es unsere spirituelle Verbindung zu vergegenwärtigen und zu verstärken, sowie die eigene Mitte zu finden. Weihrauch wird als das heilige Salbungsöl bei religiösen Feiern seit Tausenden von Jahren im Mittleren Osten angesehen.

    In letzter Zeit wird Weihrauch in europäischen und amerikanischen Spitälern therapeutisch angewendet und erforscht. Weihrauch ist auch ein wertvoller Bestandteil bei Hautpflegeprodukten für reife und trockene Haut. Die alten Ägypter haben es als verjüngende Gesichtsmaske verwendet.

    Weihrauch wirkt ausgleichend, unterstützt Körper und Geist in Stresssituationen. Wirkt erhebend, stabilisierend und fördert Meditation. Durch den sehr hohen Anteil an Sesquiterpenen hat Weihrauchöl einen starken Einfluss aufs limbische System. Weihrauch stimuliert das Immunsystem, kann Depressionen entgegenwirken. Seine entspannende Wirkung kann bei Muskelbeschwerden, Infektionen im Atmungsapparat und Entzündungen erleichternd wirken. Studien beweisen, dass Weihrauch das Krebsrisiko reduziert.

    Laut einem wissenschaftlichen BBC Bericht wurde belegt, dass Weihrauch die Ausbreitung von Krebszellen verlangsamen und auch stoppen kann. Bislang wurde festgestellt, dass Weihrauch-Essenz die Fähigkeit besitzt die Zelle sozusagen zu “re-seten”, es vermittelt der degenerierten Zelle den Plan der richtigen DNS und stoppt damit die Produktion fehlerhafter DNS.

    Im Slique-Tee ist auch das ätherische Öl Vanille enthalten, welches mit seinem 80-90% Eugenol-Gehalt eine beruhigende Wirkung auf das Gehirn hat und das Hungergefühl betäubt.

    Vanille stärkt  die Nerven und befreit von Angst, Wut und Unruhe.

    Ein weiterer Bestandteil des Slique-Tees ist Kakao aus dem Amazonas. Dieser enthält von Natur aus viele Antioxidantien und ist eine gute Quelle für Ballaststoffe. Er ist auch für seinen hohen Gehalt an Magnesium, Flavonoiden und Polyphenolen bekannt, er ist zusätzlich reich an Vitamin C.

    Dieser Kakao  wird dank seiner gesunden und belebenden Eigenschaften von den südamerikanischen Kulturen seit Tausenden von Jahren gerne genossen.

    Mit diesem Produkt ist Gary Young wirklich etwas Besonderes gelungen. Ich freue mich sehr über persönliche Erfahrungen mit dem Slique-Tee.

    Sie können den Slique-Tee in unserem Geschäft in Wien erwerben oder auch bei Young Living direkt bestellen!

  • Haut & Haare,  Immunsystem,  Stoffwechsel,  Wissen

    Ätherische Öle als wirksame Antioxidantien

    Unter freien Radikalen versteht man Sauerstoffverbindungen, die durch Elektronenraub die Zellen des Körpers schädigen. Das führt zu Alterung,  Krankheit und in Folge auch zur Entstehung von Krebszellen.

    Da der Schutz vor der Wirkung der freien Radikale lebensnotwendig ist, besitzt der Körper wirksame Abwehr- und Reparaturmechanismen in Form von Enzymen, Hormonen und anderen Substanzklassen, die die Schäden minimieren. Für diese Abwehrmechanismen verwendet der Organismus Antioxidantien wie Vitamin C, A, E, Coenzym Q10, Flavonoide, Superoxyddismutase, Epigallocatechingallat, Glutathionperoxidase und andere. Auch Harnsäure und das Hormon Melatonin gelten als Radikalenfänger gegen den oxydativen Stress.

    ORAC ist eine relativ neue Maßeinheit, von Forschern in den USA entwickelt, zur Messung des gesundheitlichen Werts bestimmter Obst- und Gemüsesorten. ORAC steht für „Oxygen Radical Absorbance Capacity“, auf Deutsch: die Fähigkeit zur Absorbierung freier Radikale.

    ORP steht für Oxidations-Reduktions-Potential und verweist ebenfalls auf die Fähigkeit freie Radikale abzufangen und unschädlich zu machen. Das Redox-Potential beschreibt das Spannungsverhältnis zwischen positiv und negativ geladenen Ionen. Es kann einen positiven oder einen negativen Wert haben, je nachdem, ob mehr positiv oder negativ geladene Ionen vorhanden sind. Antioxidantien weisen ein negatives Redoxpotential  (negativer ORP-Wert)auf.

    Kann der Körper aus eigener Kraft die freien Radikale nicht mehr bekämpfen, greifen diese zuerst die Zellmembran an und dringen in der Folge bis zum Zellkern und in die Erbsubstanz vor. Mit zunehmenden Alter nimmt die Fähigkeit der Zellen ab, diese Schäden zu reparieren. Als gesichert gilt, dass freie Radikale bei Krebs-, Herz- und Gefäßerkrankungen als Mitverursacher eine Rolle spielen.

    Um diese Prozesse zu verhindern oder zumindest hinauszuzögern ist eine Versorgung mit Radikalenfängern, Antioxidantien, unabdingbar. Hierbei spielen natürlich Nährstoffe eine große Rolle. Doch ist die Aufnahme durch gesunde Nahrungsmittel (Grüner Tee, Weintrauben, Sojaprodukte, Broccoli, Knoblauch, Tomaten, Äpfel, Heilpflanzen) zumeist zu wenig.

    Mineralwässer haben zumeist ein positives Redoxpotential, so dass kein nennenswerter Puffer zum Abfangen der freien Radikale zur Verfügung steht.

    Ionisiertes Wasser (wie z. B. KangenTM Wasser) weist im Gegensatz dazu ein hohes negatives Redoxpotential auf und  zählt damit zu den stark wirksamen Antoxidantien.

    NingXia Red, der Wolfsbeerensaft von Young Living,  gehört zu den Spitzenreitern bei den Radikalenfängern. Seine ORAC Werte liegen bis zu 5 mal höher als grüner Tee.

    Auch Ätherische Essenzen können hier einen großen Beitrag leisten, da sehr viele der ätherischen Essenzen einen extrem hohen ORAC Wert besitzen.

    Der Spitzenreiter im Ranking der Radikalenfänger ist hierbei Nelke, gefolgt von Myrrhe und Anis. Als Mischung von Young Living besonders empfehleswert ist sicherlich Thieves.

    Die ätherischen Essenzen von Young Living können Sie in unserem Onlineshop bestellen.

  • Ausscheidung & Reinigung,  Immunsystem,  Nervensystem,  Stoffwechsel,  Verdauung,  Wissen

    Die menschliche Zelle

    Zellen sind die winzig kleinen Bausteine des Körpers.  Es gibt davon ca. fünfzigtausend Milliarden, Jede Ansammlung von Zellen, die zusammen eine bestimmte Aufgabe erfüllen, bildet ein Gewebe, wie z. B. das Nerven- und das Muskelgewebe.

    Zelle des MenschenZellen bestehen zum Großteil aus einer Gelee-artigen Substanz, dem Zytoplasma. Umgeben sind sie von der Zellmembran, durch die Nährstoffe eindringen und Abfallstoffe austreten können. Gesteuert wird die Zellaktivität vom Zellkern.

    Im Zytoplasma liegen die Organellen, winzige Körperchen, zuständig jeweils für ganz bestimmte Aufgaben. Das Material für Wachstum und Reparatur (Proteine) entsteht z. B. an den körnchen-artigen Ribosomen. Manche davon sind an eine gefaltete Membran geheftet, die mendoplasmatisches Reticulum genannt wird. Runde Organellen, die Lysosomen, sind dafür zuständig, gefährliche Substanzen und verbrauchte Zellbestandteile abzubauen.

    Der Zellkern, die Steuerzentrale der Zelle, enthält 46 Molekülfäden, die Chromosomen. Diese sind Träger der Erbmasse und weisen den anderen Bestandteilen der Zelle ihre jeweilige Aufgabe zu. Der Zellkern ist auch Stoffwechselzentrum der Zelle. Die kleinen länglichen Mitochondrien sind die Kraftwerke der Zelle.

    Die Lebensdauer einer Zelle ist sehr unterschiedlich. Manche leben nur ein paar Tage (z.B. Darmwandzellen), andere mehrere Jahre (Knochenzellen).Die meisten abgestorbenen Zellen werden durch neue ersetzt, nur die Nervenzellen nicht.

    Es gibt im Körper mehrere hundert verschiedene Zellarten mit unterschiedlicher Form und Größe je nach ihrer Funktion.

    Die größte menschliche Zelle ist die weibliche Eizelle, die längsten die Nervenzellen an den Beinen (bis zu einem Meter lang!)und die kleinsten Zellen roten Blutzellen und Samenzellen des Mannes.

    Zellen brauchen zum Leben Nahrung, Sauerstoff und eine wässrige Umgebung, die die richtige Mischung an chemischen Substanzen aufweist. Durch das Blut werden die Zellen mit Sauerstoff, Nährstoffen und Gewebeflüssigkeit versorgt. Auch ist das Blut für den  Abtransport der Abfallstoffe zuständig.

    Auch Pflanzen sind aus Zellen aufgebaut. Und auch wenn sich die pflanzlichen Zellen in einigen Punkten von unseren Zellen unterscheiden (feste Zellwand, keine Chloroplasten), sind wir doch alle aus der gleichen Urzelle entstanden.

    Dass ist mit ein Grund, dass die Wirkstoffe der Pflanzen, die essentiellen ätherischen Öle, so gut mit unseren Körperzellen korrespondieren.

    Ätherische Öle schützen den pflanzlichen Organismus vor Erregern, beinhalten hormonartige Substanzen und  haben eine lebenserhaltende und regenerierende Funktion. Die Pflanzen wehren sich mit seiner Hilfe erfolgreich gegen Bakterien, Pilze und Viren. Durch die der menschlichen Zelle ähnliche chemische Struktur  werden ätherische Öle vom menschlichen Organismus erkannt und angenommen.

    Die  Moleküle der ätherischen Öle sind klein genug, um schnell über die Haut ins Gewebe und in die Zelle aufgenommen zu werden und sich über das Blut im Körper zu verteilen. Die ätherischen Essenzen werden vom Körper als vertraut erkannt und akzeptiert. Die einzigartige, fettlösliche Struktur der essentiellen Öle ähnelt sehr dem Aufbau unserer Zellmembran. Sie haben dadurch die Fähigkeit, die Zellwände zu durchdringen. Auch bei rein äußerlicher Anwendung wandern die Essenzen binnen weniger Minuten durch den Körperkreislauf und können jede Zelle erreichen.

    Mehr über diese Wirkungsweise der ätherischen Essenzen samt chemischen Hintergrund finden Sie hier!

    Doch die ätherischen Essenzen können ihren Funktionen nur dann optimal nachgehen, wenn der menschliche Zellstoffwechsel gut arbeitet. Da der Hauptbestandteil des Menschen und auch jeder seiner einzelnen Zelle Wasser ist, muss gerade auf den Wasserhaushalt großes Augenmerk gelegt werden.

    In meinem nächsten Beitrag werde ich näher darauf eingehen und das Thema des Säure-Basen-Haushalts aufgreifen.

  • Drüsen & Hormone,  Wissen

    Hormonelle Balance mit ätherischen Essenzen – Teil 3

    Auszüge von Inhalten eines Vortrages von Heilpraktiker Rudolf Pieknik, anlässlich des Young Living Super-Samstags in Wien.

    Testosteron

    Das ist das „männliche“ Energiehormon, steuert unseren Sexualtrieb, bei Mangel kommt es zu sexueller Unlust.
    Testosteron ist das wichtigste Hormon für den Muskelaufbau, schützt vor Muskelschwäche, Blasenschwäche, Herzschwäche und Osteoporose.

    Folgende Essenzen von Young Living wirken als natürliche Testosteron-Quelle:

    Salbei, Dorado Azul, Mister.

    Schilddrüsenhormone

    Die Schilddrüse ist unsere Energiedrüse und steuert den Stoffwechsel in jeder Zelle.

    Sie produziert die Hormone TSH, T3, T4. Das Haupthormon T4 Thyroxin ist eigentlich eine Hormonvorstufe und wird in der Leber in Trijothyroxin T3 (aktives Schilddrüsenhormon) umgewandelt.

    Jedoch blockieren Cholesterin-senkende, Betablocker, Cortison, Psychopharmaka und Antihistaminika die Umwandlung und erzeugen dadurch erst recht ein erhöhtes Infarktrisiko!

    Vitamin Q10 wiederum fördert die Umwandlung.

    Der TSH-Wert gilt als Marker für eine drohende Unterfunktion, wenn er über 1,0 liegt.

    Bei Unterfunktion kommt es zu Gewichtszunahme, trockene Haut, brüchige Nägel, Haare, Müdigkeit, Lustlosigkeit und Kältegefühl.

    Bei Überfunktion kommt es zu Gewichtsverlust, Schlafstörungen, Unruhe, Hitzegefühle, ADHS.

    Folgende Essenzen von Young Living können auf natürliche Art unterstützend sein:

    Juvaflex, JuvaCleanse, Sclaressence (Progesteron), Dorado Azul, Fenchel, Salbei, Muskatellersalbei, Mister, Dragon Time, Endoflex

    Wachstumshormone (GH)

    Diese Hormone (Somatotropin)steuern die Geschwindigkeit der Zellteilung und damit das biologische Alter.

    Die  Essenzen Weihrauch und Myrrhe von Young Living erhöhen die Produktion von Somatotropin.

    Glückshormone

    Endomorphine werden vor allem beim Sport ausgeschüttet.

    Serotonin wird zu 80-90% im Darm gebildet

    Unterstützend dafür sind die ätherischen Essenzen Estragon und Orange von Young Living.

    Die ätherischen Essenzen von Young Living finden sie in unserem Young Living Online Shop.

    Im Teil 1 erfahren Sie mehr über Östrogene, Teil 2 beschäftigt sich mit Progesteron.

  • Drüsen & Hormone,  Wissen

    Hormonelle Balance mit ätherischen Essenzen – Teil 2

    Auszüge von Inhalten eines Vortrages von Heilpraktiker Rudolf Pieknik, anlässlich des Young Living Super-Samstags in Wien.

    Progesteron

    Der Gegenspieler des Östrogens ist das Progesteron, welches von der Pille jedoch blockiert wird. Progesteronmangel fördert  unter anderem Wassereinlagerungen, Schwangerschaftsübelkeit, Endometrose, Migräne während der Periode, Myome und Brustzysten.

    Progesteron wirkt ausgleichend auf Stresshormone, Östrogen, Testosteron, Insulin und Schilddrüse.

    Es ist ein richtiges Wohlfühl-Hormon, wirkt antidepressiv, unterstützt die Fettverbrennung, verhindert Osteoporose, fördert die Gehirnentwicklung, wirkt vorbeugend gegen Alzheimer, stärkt Nerven und ein gutes Gedächtnis, beseitigt östrogenbedingte Ablagerungen. Des Weiteren ist das Progesteron förderlich bei ADHS, Allergien, Asthma und Neurodermitis und schützt das ungeborene Kind während der Schwangerschaft.

    Natürliches Progesteron-Pflaster zum Selbermachen:

    Wilde Yamswurzel (enthält Diosgonin, eine Vorstufe von Progesteron) Kapseln öffnen, mit natürlichem reinen Aloeveragel mischen, dazu Sclaressence, Salbei und/oder Dorado Azul geben.
    2-mal täglich auftragen, auf Unterarme, Füße, unterem Rückenbereich.

    Sämtliche Essenzen von Young Living finden Sie hier!

    Informationen über Östrogene und ihre Wirkung finden Sie im Teil 1, weitere Hormone folgen im Teil 3.

  • Drüsen & Hormone,  Wissen

    Hormonelle Balance mit ätherischen Essenzen – Teil 1

    Auszüge von Inhalten eines Vortrages von Heilpraktiker Rudolf Pieknik, anlässlich des Young Living Super-Samstags in Wien.

    Wir haben bereits in einem früheren Beitrag über das Hormonsystem und die natürlichen Phytohormone berichtet!

    Die Hormone und ihre Balance sind vor allem für Frauen ein wichtiges Thema, die doch immer wieder darunter leiden, dass diese „verrückt spielen“. Wenig bekannt ist die Tatsache, dass Männer und Frauen über die gleichen Hormone verfügen, nur in unterschiedlicher Zusammensetzung.

    Hormone steuern den Stoffwechsel jeder einzelner Körperzelle, daher ist ein hormonelles Ungleichgewicht belastend für den gesamten Organismus, und sie sind natürlich auch für unser biologisches Alter zuständig.

    Hier ein Überblick über unsere wichtigsten Hormone:

    Östrogene

    Östrogene werden in der Gebärmutter, in der Nebenniere und im Fettgewebe gebildet. Der  Körper benötigt sie für das Zellwachstum und für die Schwangerschaft.

    Bei einem Östrogenmangel kommt es zu Schleimhauttrockenheit und erhöhter Ausschüttung von LH (Luteinisierungshormon), welches wiederum Hitzewallungen und Schweißausbrüche verursacht. Dieses sind typische Symptome in der Menopause.

    Östrogene sind lipogen, das heißt sie fördern die Fettspeicherung im Gewebe. Da wiederum Östrogen im Fettgewebe erzeugt wird, kommt es auch leicht zu einer unerwünschten Östrogendominanz mit weiteren Fettablagerungen vor allem an Hüfte, Gesäß und Oberschenkel. Ein Teufelskreis, der neben dem unerwünschten Übergewicht auch viele hormonelle Störungen mit sich bringt.

    Das oft als „weibliches“ Hormon bezeichnete Östrogen besteht eigentlich aus drei Arten. Östradiol, Östron und Östriol. Wobei ersteres in synthetischer Form Verwendung in der Antibabypille findet, leider mit gravierenden Nebenwirkungen, die dadurch entstehen, dass dieses synthetische Östradiol zusätzlich verändert wurde um patentierbar zu sein.

    Typische Nebenwirkungen von synthetischem Östrogen sind Venenentzündungen, Thrombosen, Herzinfarkt, Migräne und psychische Probleme. Um diese zu mildern, werden oft Gestagene eingesetzt. Allerdings sind synthetische Gestagene auch lipophil!

    Sinnvoller ist es mit natürlichen Hormonen zu arbeiten, da diese die schädlichen Hormone zurückdrängen können und den Hormonhaushalt leichter wieder ins Gleichgewicht bringen können, ohne unerwünschte Nebenwirkungen.

    Folgende Essenzen von Young Living sind dafür geeignet:

    Salbei, Fenchel, Muskatellersalbei, Mister, Sclaressence, Endoflex.

    Diese ätherischen Essenzen von Young Living können Sie hier online bestellen.

    Im nächsten Teil erfahren wir mehr über das Wohlfühlhormon Progesteron!

    Im dritten Teil werden dann die anderen Hormone vorgestellt.

  • Bibelöle,  Immunsystem,  Literatur,  Öle und ihre Wirkung,  Wissen

    Öle als Universelle Medizin (Teil 4)

    Die Wirkung der ätherischen Öle liegt jedoch nicht nur in ihrer Chemie der einzelnen Bestandteile wie Phenylpropane, Monoterpene oder Sesquiterpene, sondern vor allem auch in der Kombination, in der Zusammenwirkung der einzelnen Komponenten. Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile, wie schon Aristoteles sagte.

    Wie Dr. David Steward in seinem Buch „Heilende Öle der Bibel“ schreibt, besagt eine Hypothese, dass diese Kombination ätherischer Essenzen folgende drei für uns lebensverlängernde Prozesse durchführt:

    1. Die Reinigung der Zellrezeptoren.

    Phenole und Phenylpropane können als Reiniger der Rezeptoren auf der Zelloberfläche wirken. Dies erlaubt den richtigen Transfer von Hormonen, Neurotransmittern, Peptiden, Steroiden und anderen interzellularen Botenstoffen.

    2. Umprogrammierung falscher Information.

    Sesquiterpene arbeiten im subzellularen und intrazellularen Bereich, durch Beeinflussung der Membranflüssigkeit und Unterstützung des Sauerstofftransfers. Sesquiterpene können auch den Transport von Material innerhalb der Zelle beeinflussen. Dies erlaubt Zugang zur DNS und RNS, was eine wissenschaftliche Grundlage für die Umprogrammierung oder das Löschen der unkorrekten Information von der Zellerinnerung anbieten könnte, worauf in holistischen Heilungskreisen oft Bezug genommen wird.

    3. Programmierung korrekter Informationen.

    Monoterpene, die in den subzellularen und intrazellularen Bereichen arbeiten, bieten Schutz gegen Schäden durch freie Radikale und arbeiten in Zellen, um akkurat programmierte RNS und DNS-Stränge zu produzieren. Dies hilft, ordentliche Kommunikation von Zelle zu Zelle zu sichern und gesunde Körperfunktionen intakt zu halten. Dies wird auch „Reprogrammierung der Zellen“ genannt.

    Diese drei Klassen von chemischen Komponenten mögen es verursachen, warum ätherische Öle manchmal Heilung bewirken, die beinahe unmittelbar geschieht und zudem permanent ist. Was sie einfach tun ist, daß sie den Körper in seinen natürlichen Zustand von Ausgeglichenheit und Gesundheit zurücksetzen, und zwar auf den untersten und fundamentalsten Ebenen innerhalb der Zellen.

    Dies ist unser heutiger Erkenntnisstand. Die Wissenschaft wird beizeiten zusätzliche Aufklärung über diese Prozesse anbieten. Zusammengefaßt: Die Art und Weise, wie die Blut-Gehirn¬Schranke arbeitet und die perfekt dazu passende Biochemie der Öle ist einer der Wege, wie ätherische Öle uns helfen können, Heilung zu erlangen.

    Heilende Öle der BibelDas Buch „Heilende Öle der Bibel” von Dr. David Stewart kann z.B. bei Amazon online bestellt werden.

    Die in diesem Artikel beschriebenen Wirkungsweisen gelten nur für ätherische Essenzen therapeutischer Qualität (z. B. Young Living). Sie finden eine große Auswahl an ätherischen Essenzen von Young Living in unserem Onlineshop.

  • Bibelöle,  Immunsystem,  Literatur,  Öle und ihre Wirkung,  Wissen

    Öle als Universelle Medizin (Teil 3)

    Für alle diejenigen, die in der Schule Chemie nicht gerade als Lieblingsfach hatten, sei gesagt, dass es nicht notwendig ist zu wissen, warum ätherische Essenzen wirken um sie anwenden zu können, es ist jedoch nützlich.

    Für alle anderen viel Spaß!

    Hier ein Auszug aus dem Buch „Heilende Öle der Bibel“ von Dr. David Steward & Holger Grimme:

    Ein Schnellkurs in Chemie

    Ätherische Öle sind Mischungen von Dutzenden, sogar hunderter von Bestandteilen, von denen alle aus Kohlenstoff und Wasserstoff und manchmal auch aus Sauerstoff bestehen, Alle ätherischen Öle sind prinzipiell aus einer Klasse von organischen Komponenten aus Isopren-Einheiten zusammengesetzt. Eine Isopren-Einheit ist ein Satz von fünf verbundenen Kohlenstoffatomen mit acht angehängten Wasserstoffatomen. Ihr molekulares Gewicht ist lediglich 68 amu, was in der Tat sehr wenig ist. Moleküle, welche aus Isopren-Einheiten zusammengesetzt sind, werden als „Terpene“ klassifiziert. Und Terpene sind es, welche die ätherischen Öle in der Welt der Substanzen einmalig machen.

    Phenole and Phenylpropane

    Phenole und Phenylpropane sind Verbindungen eines Ringes von C- Molekülen und einer Hydroxylgruppe (OH-Molekül), und schließen eine Isopren-Einheit ein.

    Sie werden manchmal auch Hemiterpene genannt. Es gibt Dutzende von Varianten der Phenylpropane. Sie werden in diesen Ölen gefunden: Gewürznelke (90%), Kassia (80%), Basilikum (75%), Zimt (73%), Oregano (60%), Anis (50%) und Pfefferminze (25%).

    Während sie ein Umfeld schaffen können, in dem unfreundliche Viren und Bakterien nicht leben können, ist die wichtigste Funktion der Phenylpropane die Reinigung der Rezeptoren an den Zellen.

    Bei Rezeptoren handelt es sich um Stellen auf der Oberfläche einer Körperzelle, an denen sich bestimmte Stoffe wie z. ß, körperfremde Eiweiße (Antigene) verankern und eine Reaktion auslösen können. Diese Rezeptoren sind antigenspezifisch, d. h, sie reagieren nach dem Schlüssel-Schloß-Prinzip nur bei einem genau passenden Stoff.

    Die Reinigung dieser wichtigen Kommunikationsvermittler ist bei der Aromatherapie einer der ersten Schritte zur Heilung.

    Ohne saubere Rezeptoren können Zellen nicht kommunizieren und der Körper funktioniert nicht richtig, was schließlich in Krankheit resultiert.

    Monoterpene

    Monoterpene sind Verbindungen mit zwei Isopren-Einheiten, das sind also zehn Kohlenstoffatome und sechzehn Wasserstoffatome pro Molekül. Das Molekulargewicht beträgt 136 amu. Es gibt etwa 2000 Varianten von Monoterpenen. Monoterpene kommen in den meisten ätherischen Ölen vor: Galbanum (80%), Angelika (73%), Ysop (70%), Cistrose / Rose von Scharon (54%), Pfefferminze (45%), Wacholder (42%), Weihrauch (40%), Fichte (38%), Kiefer (30%), Zypresse (28%), und Myrte (25%).

    Während sie verschiedene Heilungseigenschaften anbieten, ist die wichtigste Eigenschaft der Monoterpene ihre Fähigkeit, falsch geschriebene Informationen der zellularen Erinnerung (DNA) neu zu programmieren (Wiederherstellung von Gottes Ebenbild, Genesis 1:26). Mit unpassendem, falschen Code im Speicher der Zelle beginnen Fehlfunktionen und Krankheiten sind das Ergebnis, einschließlich tödlichen, so wie Krebs.

    Sesquiterpene

    Sesquiterpene sind Verbindungen mit drei Isopren-Einheiten, also fünfzehn Kohlenstoffatome und vierundzwanzig Wasserstoffatome pro Molekül – Molekulargewicht 204 amu. Es gibt mehr als 10000 Sesquiterpene. Sesqui bedeutet halb, somit: sesqui+terpen = 11/2 Terpene.

    Sesquiterpene sind die Hauptbestandteile von Zedernholz (98%), Vetiver (97%), Narde (93%), Sandelholz (Aloes) 90%, Schwarzem Pfeffer (74%), Patchouli (71 %), Myrrhe (62%), und Ingwer (59%). Sie werden auch in Galbanum, Onycha, and Weihrauch (8%) gefunden.

    Die Moleküle der Sesquiterpene liefern Sauerstoff zu den Zellen, so wie das Hämoglobin es im Blut tut. Sesquiterpene können auch falschen oder verfälschten Code in der Zellerinnerung (DNA) löschen oder umprogrammieren.

    Von Sesquiterpenen wird angenommen, daß sie bei der Bekämpfung von Krebs besonders effektiv sind. Das Wurzelproblem mit einer Krebszelle ist, daß sie Fehlinformationen enthält, und Sesquiterpene können diese entstellten Informationen löschen. Gleichzeitig schafft der von den Sesquiterpenen transportierte Sauerstoff eine Umgebung, in der Krebszellen sich nicht vermehren können. Also verabreichen Sesquiterpene den Krebszellen einen Doppelschlag – einen der deren kodiertes Falschverhalten verhindert und einen zweiten, der ihr Wachstum stoppt.

    Die American Medical Association sagte, wenn sie einen Wirkstoff finden könnten, der die Blut-Gehirn-Barriere passieren könnte, wären sie dazu in der Lage Heilung für Leiden wie Multiple Sklerose, Alzheimer und Lau Gehrig’s Krankheit finden. Solche Wirkstoffe gibt es bereits und sie sind seit Biblischen Zeiten erhältlich. Die Wirkstoffe sind natürlich ätherische Öle – insbesondere jene dem Hirn Sauerstoff zuführenden Moleküle der Sesquiterpene.

    Lesen Sie mehr darüber im nächsten Beitrag!

    Heilende Öle der BibelDas Buch „Heilende Öle der Bibel” von Dr. David Stewart kann z.B. bei Amazon online bestellt werden.

    Die in diesem Artikel beschriebenen Wirkungsweisen gelten nur für ätherische Essenzen therapeutischer Qualität (z. B. Young Living). Sie finden eine große Auswahl an ätherischen Essenzen von Young Living in unserem Onlineshop.