• Atemwege,  Einzelöle,  Emotionen & Gefühle,  Hausapotheke,  Kopf & Gehirn,  Nervensystem,  Verdauung

    Mandarine (Tangerine) (Citrus reticulata)

    Die ätherische Essenz wird wie bei den meisten Zitrusölen durch Kaltpressung der Schale gewonnen. Die Mandarine enthält einen besonders hohen Anteil an Limonenen (>90%) , damit sogar mehr als die Zitrone. In über 50 medizinischen Studien wurde der Limonengehalt auf seine Fähigkeit Tumorwachstum zu bekämpfen, untersucht.

    Mandarine gilt als das „Alzheimeröl“ schlechthin. Es wirkt stimmungsaufhellend, entspannend, beruhigt bei Angstzuständen und Nervosität und unterstützt dabei die Lern- und Merkfähigkeit.

  • Drüsen & Hormone,  Einzelöle,  Ernährung,  Hausapotheke,  Nervensystem,  Stoffwechsel,  Verdauung

    Dille (Anethum graveolens)

    Dille wurde schon in alten Papyrusrollen der Ägypter (1550 v. Chr.) erwähnt, angeblich haben Gladiatoren Dille als Schutzpflanze auf die Haut aufgetragen und es ist Bestandteil alter medizinischer Aufzeichnungen. Auch Hildegard von Bingen schreibt in ihrem Werk über die Heilkraft dieser Pflanze.

    Traditionell wird Dille bei allen Arten von Verdauungsproblemen verwendet. Es wird ihr auch eine beruhigende Wirkung nachgesagt und ist für Kinder sehr gut geeignet.

  • Herz-Kreislauf,  Muskeln & Knochen,  Nervensystem,  Stoffwechsel,  Verdauung

    Schwarzer Pfeffer (Piper nigrum)

    Pfeffer wurde traditionell schon vor tausenden Jahren geschätzt, Pfefferkörner wurden im alten Ägypten zur Mumifizierung verwendet. In der chinesischen Medizin galt der Pfeffer schon früh als Heilmittel bei Cholera, Malaria und Vedauungsbeschwerden.

    Pfefferöl ist ein „heißes Öl“, es wirkt anregend, energetisierend und stärkend.

    Medizinische Wirkung:
    Schmerzlindernd, regt den Stoffwechsel an und ist antimykotisch.

  • Atemwege,  Einzelöle,  Hausapotheke,  Immunsystem,  Nervensystem

    Ravintsara (Cinnamomum camphora)

    Ravintsara ist ein großer immergrüner Baum aus Madagaskar, der bis zu 20-30 Meter hoch wächst und als Kampferbaum bekannt ist. Cinnamomum camphora hat seinen Ursprung in Asien und wird in vielen Ländern als Zierbaum für Gärten und Pärks gezüchtet.

    Ravintsara hat einen würzigen, warmen Duft, der sanfter als der des doch ähnlichen Eukalyptus Öls ist. Der Chemotyp von Cinnamomum camphora ist normalerweise sehr reich an 1,8 Cineol und wird aus den Ästen und Blättern dampfdestilliert. Die Hauptbestandteile sind Cineol, alpha-Pinen und alpha-Terpinen.

  • Hausapotheke,  Nervensystem

    M-Grain™

    M-Grain ™ ist eine Mischung ätherischer Essenzen, die von Young Living speziell zur Behandlung bei Migräne und Kopfschmerzen  entwickelt wurde.

    Basilikum wirkt dabei entspannend auf die glatte und gestreifte Muskulatur.

    Majoran ist sowohl Muskel entspannend und Nerven beruhigend, als auch laut Gary Young entzündungshemmend und erleichernd bei Schmerzen, speziell bei Migräneanfällen.

    Lavendel ist unter anderem laut Gary Young entzündungshemmend, krampflösend, entspannend und erdend. Er lindert Schlafstörungen, Stress und Nervenanspannungen.

  • Atemwege,  Ausscheidung & Reinigung,  Haut & Haare,  Nervensystem

    Citronella (Cymbopogon nardus)

    young living citronellaCymbopogon nardus ist eine spezielle Art von Zitronengras, die unter dem Namen Citronella bekannt ist und bis zu 2 m hoch wächst. Der Ursprung dieser Art wird in Indonesien vermutet. Citronella produziert ein intensiv duftendes ätherisches Öl, das hauptsächlich Geraniol, Geranylacetat und Limonen enthält.

    Citronella ist perfekt für die Vernebelung innen und draußen geeignet und sorgt für einen frischen, belebenden Duft, der unangenehme Gerüche beseitigt. Citronella ist auch ein wichtiger Bestandteil der Purification Ölmischung.

  • Einzelöle,  Emotionen & Gefühle,  Haut & Haare,  Herz-Kreislauf,  Nervensystem,  Verdauung

    Patchouli (Pogostemon cablin)

    Den Duft von Patchouli kennt fast jeder: ein schweres, blumiges, moschusartiges, erdiges und exotisches Aroma. Patchouli ist sehr gut für die Haut und trägt zur Verringerung eines faltigen und rissigen Hautbildes bei. Es kann wunderbar als Insektenschutzmittel verwendet werden. Patschouli wirkt stärkend, unterstützt das Verdauungssystem und lindert Völlegefühl.

    Emotional wirkt Patchouli sehr befreiend, entspannend und lindert Unsicherheiten und Zwänge.

  • Atemwege,  Einzelöle,  Immunsystem,  Nervensystem

    Lorbeer (Laurum nobilis)

    Schon früh wurden Lorbeerblätter zu Heilzwecken wie z.B. Magenverstimmungen eingesetzt. Im Mittelalter wurde damit auch Herzrasen und Leber- und Milzbeschwerden behandelt.

    „Lorbeer ist infektionshemmend, antibakteriell, antiviral, antimykotisch, antiseptisch, gut antiparasitär und bekämpft Übelkeit. Er wird in Indien als Beruhigungsmittel bei Keuchhusten und Zahnschmerzen verwendet. Er kann zudem Symptome von Bronchitis, Hauterkrankungen, Cholera und Durchfall beseitigen.

    Anwendungsgebiete:
    Nervenregeneration, Arthritis (rheumatoide Arthritis), orale Infektionen (Zahnfleischentzündungen), Atemwegsinfektionen, virale Infektionen.“
    (Gary Young, Ätherische Öle – Nachschlagewerk, 2014)

    Anwendung:

    • 1:1 verdünnt mit Pflanzenöl einmassieren
    • pur auf Vitaflexzonenund Chakren auftragen
    • Inhalation
    • Diffundieren

    Lorbeer ist enthalten in: Breathe Again Roll-On.

    Alle ätherischen Essenzen von Young Living können in unserem Young Living Onlineshop bestellt werden.

  • Atemwege,  Hausapotheke,  Immunsystem,  Kopf & Gehirn,  Nervensystem

    Nelke (Syzygium aromaticum)

    Die Nelke ist eine Pflanzenart aus der Familie der Myrtengewächse (Myrtaceae). Ihre Heimat ist die Gewürzinsel Madagaskar.

    Die Nelke hat einen ORAC-Wert von 1 078 700 und ist damit der Spitzenreiter im Ranking der ätherischen Essenzen als Radikalenfänger und gilt dadurch als das „Anti-Aging-Öl schlechthin.

    Historisch ist die Gewürznelke seit langem als Heilpflanze bekannt, sie ist Bestandteil des „Marseiller Essigs“ des 15. Jahrhunderts, heute wiedererweckt in der Young Living Mischung Thieves, und wurde auch schon unter Hildegard von Bingen erwähnt.